Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens 02. Amtsgerichtsbezirk RODA 1888.pdf

Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens 02. Amtsgerichtsbezirk RODA 1888 PDF

Paul Lehfeldt

[II. HEFT] Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens - Bau- und Kunstdenkmäler des WESTKREISES 1888 AMTSGERICHTSBEZIRK RODA, Reprint, 90 Seiten mit 36 Abbildungen, darunter 19 Lichtdruckbildern sowie eine Karte vom AMTSGERICHTSBEZIRK RODA, Autor Prof. Dr. Paul Lehfeld. Herausgegeben von den Regierungen von Sachsen-Weimar Eisenach, Sachsen-Meiningen und Hildburghausen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Coburg und Gotha, Schwarzburg-Rudolstadt, Reuss älterer Linie und Reuss jüngerer Linie, HEFT 2 (von 41), 21 x 14,8 cm, FESTEINBAND.

BISHERINGE AUFLAGEN: 1. Auflage 1888 Verlag von Gustav Fischer, Jena. - 1. Reprintauflage 2013 im Verlag Rockstuhl.

HERZOGTUM SACHSEN-ALTENBURG (Heft 1 von 5). Amtsgerichtsbezirk RODA mit Albersdorf Bobeck Bremsnitz Drackendorf Eineborn Erdmannsdorf Geisenhain Gernewitz Gröben Hellborn Ilmnitz Karlsdorf Kleinebersdorf Laasdorf Lippersdorf Lucka Mennewitz Meusebach Möckern Mörsdorf Ottendorf Rabis Rattelsdorf Rausdorf Roda Rothvorwerk Ruttersdorf Sanct Gangloff Schiebelau Schleifreisen Schlöben Schöngleina Sulza Schiebelau Tautendorf Trockhausen Tröbnitz Unterrenthendorf Weissbach Zinna Zöllnitz.

INHALT: --- Amtsgerichtsbezirk Roda Inhaltsverzeichnis. Albersdorf Kirche Kirchhof Bobeck Kirche Bremsnitz Kirche Kirchhof Wohnhaus Drackendorf Kirche: Bau Kunstdenkmäler Herrenhaus Lobdaburg Fürstenbrunnen Eineborn Kirche Wohnhäuser Erdmannsdorf Kirche Wohnhäuser Kreuzstein Geisenhain Wohnhäuser Gernewitz Kirche Wirthshaus Gröben Kirche Kirchhof Wohnhäuser Hellborn Kirche Wohnhaus Ilmnitz Wohnhaus Karlsdorf Kirche Wohnhäuser Kleinebersdorf Kirche Wohnhaus Laasdorf Kirche Privatbesitz Lucka Kreuzstein Mennewitz Kirche Kirchhof Meusebach Forsthaus, Wohnhaus Kreuzsteine Rollenberg: wüste Kirche Denkstein des Wildmeisters Möckern Kirche Mörsdorf Kirche Kirchhof [Eutersdorf] Ottendorf Kirche Wohnhäuser Rabis Kirche Rattelsdorf Kirche Wohnhäuser Rausdorf Kirche Roda Gottesackerkirche oder Jacobskirche Heiligkreuzkirche Kirchhof Stadtkirche oder Salvatorkirche: Bau Kunstdenkmäler Kirchhof Klosterruine: Bau Kunstdenkmäler Rathhaus Schloss Superintendentenhaus Wohnhäuser Stadtbefestigung, [Burg] Rothvorwerk, siehe bei Weissbach Ruttersdorf Kirche Wohnhäuser Sanct Gangloff Kirche Privatbesitz Schiebelau, siehe bei Sulza Schleifreisen Kirche Kirchhof Bockmühle Schlöben Kirche Kirchhof Herrenhaus Schöngleina Kirche Kirchhof Gasthof Herrschaftsgut Vorwerk Zinna (Sulza) Schiebelau Kirche Schloss Tautendorf Kirche Wohnhäuser Trockhausen Wohnhaus Tröbnitz Kirche Kirchhof Wohnhäuser Unterrenthendorf Kirche Weissbach Kirche Kirchhof Wohnhaus Privatbesitz Rothvorwerk Zinna, siehe bei Schöngleina Zöllnitz Kirche Wohnhäuser.

Der Amtsgerichtsbezirk RODA: --- Die Stadt Roda und ihre Umgebung gehörten wahrscheinlich noch im 12. Jahrhundert zu dem Gebiete der Grafen von Orlamünde, kamen im 13. Jahrhundert an die Dynasten von Lobdaburg und 1310 durch Verpfändung, dann durch Verkauf an die Grafen von Schwarzburg (Urk. bei Jovius, Chronic. Schwarzburg. ed. Schöttgen, diplom. 1, 209). Nach vorausgegangener Fehde brachte 1346 Friedrich der Streitbare, Landgraf von Thüringen und Markgraf von Meissen, die Pflege Roda mit Kahla und der Leuchtenburg an sein Haus, bei welchem sie fortan geblieben ist. Bei der Theilung 1485 fiel Roda an die ernestinische Linie und blieb in der Wittenberger Capitulation 1547 den Söhnen des gefangenen Kurfürsten Johann Friedrich. Seit 1566 gehörte es zu dem weimarischen Antheil und blieb auch bei der Theilung von 1572 bei demselben unter Herzog Johann Wilhelm. Dann, als 1603 durch Theilung zwischen den Nachkommen seines ältesten Sohnes (Friedrich Wilhelm I.) und seinem zweiten Sohn (Johann III.) die Herzogthümer Sachsen-Altenburg und Sachsen-Weimar entstanden, fiel es dem ersteren zu. Als dieses altenburgische Herrscherhaus 1672 erlosch, fiel Amt Roda mit dem Haupttheil des Erbes an Johann`s III. Sohn, Ernst den Frommen, Herzog von Gotha. 1680 theilten dessen Söhne, und Roda kam mit Eisenberg an das neugebildete Herzogthum Eisenberg, da aber dieses schon mit seinem Gründer Christian 1707 erlosch, an des Herzogthum Sachsen-Gotha, welches von Ernst des Frommen ältestem Sohne begründet worden war. Die Linie Gotha-Altenburg starb 1825 aus und Roda nebst dem ganzen Fürstenthum Altenburg kam 1826 an den bisherigen Herzog Friedrich von Hildburghausen, den Nachkommen von einem anderen Sohne Ernst`s des Frommen, als besonderes Herzogthum, und dieser wurde der Stifter der neuen Linie Sachsen-Altenburg. Der Amtsgerichtsbezirk Roda liegt im Westkreis (Verwaltungsbezirk Roda) des Herzogthums als der mittlere der drei den Westkreis bildenden Amtsgerichtsbezirke und stösst annähernd mit seiner nordöstlichen und südwestlichen Seite gegen die anderen Amtsgerichtsbezirke dieses Kreises, Eisenberg, bezw. Kahla, während er mit einem kleinen Theil seiner Ostgrenze an das Fürstenthum Reuss j. L. (Gera), im Uebrigen (also ungefähr mit der südöstlichen und nördlichen Grenze) an Gebietstheile des Grossherzogthums Sachsen grenzt. Der ganze Westkreis ist von dem altenburgischen Haupttheil (durch Theile des Fürstenthums Reuss j. L.) getrennt, die Stadt Roda 53 km westsüdwestlich von der Landeshauptstadt entfernt.

Amtsgerichtsbezirk Sternberg - Die Stadt Sternberg. ... in Preußen für das Wohl der arbeitenden Klassen. 02. Brämer, Karl (?-?), 1866 ... Die Bau- und Kunstdenkmäler der Freien und Hansestadt Lübeck ... Zucker, Paul Dr. (1888- 1971) deutscher Architekt, 1920 ... Stadt - Nilinseln Roda und Bulak, Baum der Fatime, Museum. Am 29.5.1888 erhielt Emil Frotscher das Prädikat „Hofbuchdrucker“. ... Erna Pommer wurde am 1.7.1947 vom Amtsgericht Arnstadt mit Wirkung vom ... roda." In „Gregori florirenden Thüringen“ von 1711 heißt es: Die Passagiere logieren ... Berichtigungen und Ergänzungen zu Apfelstedts Bau- und Kunstdenkmälern des Für-.

1.43 MB DATEIGRÖSSE
3867773513 ISBN
SPRACHE
Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens 02. Amtsgerichtsbezirk RODA 1888.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

22. März 2004 ... Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler ... thüringischen und bayrischen Vogtland sowie den angenzenden. Gebieten. ... 3135,02. NL. AL Meltz, mütterliche Ahnen. 500. Meltz, C. 3135,03. NL. AL Meltz ... Roda. 1. Lehfeld, Prof. Dr. Paul; Voß Prof. Dr. G. 1888-1917. -. 9058,76. NL. Wien, Erhebung Adelsstand, 1554-1584 Kanzler Baden-Durlach, 1555 Bau ... 02. 1704; gest. Wien 02. 10. 1777; WG.: Studium Rechtswissenschaft Univ. Wien ... Mittelalterliche Kunstdenkmale des österreichischen Kaiserstaates Bd. 1f. ... österreichisch-ungarische Delegation, Herrenhausmitglied, 1888 Botschafter Vatikan.

avatar
Matteo Müller

Amtsgerichtsbezirk JENA 1888, Buch (gebunden) von Paul Lehfeldt bei ... [Heft 01 von 41] der Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens = [Heft 01 von 13] im ... Löbstedt, Lützeroda, Maua, Klein-Mertendorf, Münchenroda, Klein-Nennsdorf, ...

avatar
Noel Schulze

Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens 1888–1917 [41 Bände] Herzogthum Sachsen-Meiningen Kreis Saalfeld Amtsgerichtsbezirk Saalfeld 1889 HEFT 6 (von 41) – Gb., 176 Seiten, 60 Abb., 1. Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens 01. Amtsgerichtsbezirk ...

avatar
Jason Lehmann

Der Verlag Rockstuhl (Bad Langensalza) hat sich auf wissenschaftliche Literatur, Regionalliteratur aus Thüringen, militärhistorische Schriften, Bücher über den Nationalpark Hainich und seinen Hallunger Weihnachtsmarkt 13 Dezember 2015 Konzert Nr. 9 ...

avatar
Jessica Kohmann

Die Ahnen des Pfarrers Hilmar Bauer (1862-1938) Pfarrer in Roda bei Ilmenau. 02. Ahnentafel: Frenzel ... Bau- und Kunstdenkmäler in Thüringen (Reprint). Bruchsal), 1913. 282. Bau- und Kunstdenkmäler. Thüringens. L4. A Grossherzogthum Sachsen We- imar- Eisenach AI. Verwaltungs- bezirk Weimar ( XVI füzet.