Bestattung und Totenkult der Beamten des Alten Reiches in Giza.pdf

Bestattung und Totenkult der Beamten des Alten Reiches in Giza PDF

Sabine Neureiter

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ägyptologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Bei den Inhabern und Inhaberinnen der Beamtengräber der Königsnekropole von Giza handelte es sich um die herrschende Elite des Alten Reiches. Die Verstorbenen waren die Repräsentanten der obersten gesellschaftlichen Ränge. Bis zum Ende der 4. Dynastie waren es Mitglieder der königlichen Familie, später vor allem nichtkönigliche Beamte, die im Auftrag des Königs das Land verwalteten. Viele hatten aufgrund ihrer beruflichen Pflichten die größte Nähe zum König, wie etwa Frisöre oder Handpfleger, was alleine schon ihre hohe soziale Stellung rechtfertigte.

Darunter befand sich ein Logbuch eines Inspektors namens Merer, der einen Arbeitstrupp leitete, der Steine vom Steinbruch Tura für den Bau der Cheopspyramide nach Giza schiffte (Papyrus Jarf A und B). Diese Papyrus-Funde liefern erstmals ein „inneres“ Bild der Verwaltung des frühen Alten Reiches. Erläuterungen zum Totenkult der Ägypter

6.33 MB DATEIGRÖSSE
9783656505075 ISBN
SPRACHE
Bestattung und Totenkult der Beamten des Alten Reiches in Giza.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Mykerinos – Wikipedia Mykerinos war wahrscheinlich ein Sohn von Pharao Chephren und der Chamerernebti I. Dies wird angenommen, da im Pyramidenbezirk des Mykerinos ein Messer gefunden wurde, das den Namen Chamerernebtis trägt.. Die einzige bekannte Gemahlin des Mykerinos war Chamerernebti II. In ihrem Grab wird ihre Mutter gleichen Namens erwähnt, die den Titel einer Königsmutter trägt.

avatar
Matteo Müller

Über Schamanismus im Alten Ägypten von Sabine Neureiter ...

avatar
Noel Schulze

suche_nach_unsterblichkeit-totenkult_und_jenseitsglaube_im_alten_agypten by Bettina-schmitz-matthias-seidel-roemer-und-pelizaeus-museum-arne-eggebrecht-rainer-hannig and a great selection of related books, art and collectibles available now at AbeBooks.com. Bestattungswesen und Totenkult in ur- und ...

avatar
Jason Lehmann

Bestattung und Totenkult der Beamten des Alten Reiches in Giza. von M.A. Sabine Neureiter (Autor) Wissenschaftlicher Aufsatz 2010. Ägyptologie. Tiefenpsychologie, Schamanismus und religiöses Erleben. Zu den altägyptischen Jenseitsbeschreibungen. von M.A. Sabine Neureiter (Autor) Wissenschaftlicher Aufsatz 2005. Ägyptologie. Das Grab Sethos' I. – Jenseits der Schöpfung. von M.A. Sabine

avatar
Jessica Kohmann

Erläuterungen zum Totenkult der Ägypter Der Totentempel lag solange die Alten Ägypter die Pyramiden als Grabtyp benutzen immer neben dieser. Als sich die Pharaonen des Neuen Reiches im Tal der Könige – in den Felsgräbern – bestatten ließen, errichteten sie ihre Totentempel am Rand des libyschen Plateaus. Die Totentempel der thebanischen Nekropole sind noch die einzigen gut