Die Inszenierung von Geschlecht in Seifenopern.pdf

Die Inszenierung von Geschlecht in Seifenopern PDF

Anna-Lisa Esser

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 2,7, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie werden Geschlechterrollen medial in Seifenopern konstruiert und inszeniert? In der Arbeit wird vom sozialkonstruktivistischen Konzept des doing gender ausgegangen, das den Prozess der Vermittlung und Konstruktion von Geschlecht meint. Der Schwerpunkt liegt hier auf den Medieninhalten, also den kulturellen Texten und der Produktion von Geschlecht im Sozialisationsprozess, was am Fallbeispiel einer türkischen Seifenoper veranschaulicht werden soll. Das Frauen- bzw. Männerbild in soap operas folgt üblicherweise den Geschlechtskategorien Frau und Mann. Diese Geschlechtseinteilung wird von den Medien genutzt, um das Verhältnis zwischen den beiden Geschlechtern darzustellen und die besonderen Charakteristika wie beispielsweise Zierlichkeit für Frauen oder muskulöse Körper für Männer herauszustreichen. In dem Prozess der Geschlechteridentifikation werden Frauen und Männer mit diesem polarisierenden Konzept und den ihnen jeweils zugedachten Attributen konfrontiert und können/sollen sich so mit der passenden Geschlechtskategorie identifizieren. Dies soll mit Beispielen der Kategorien Körper, Habitus und Interaktion in einer türkischen Fernsehserie verdeutlicht werden. Meist werden traditionelle Rollenbilder und die Zugehörigkeit zu einem Geschlecht mit ihren typischen Attributen wie Körperkraft und Emotionslosigkeit bei Männern und umgekehrt Zierlichkeit, Unterwürfigkeit und Emotionalität bei Frauen durch Medien und hier vor allem in Seifenopern transportiert. Doch obwohl diese traditionellen Vorstellungen von Geschlechtsmerkmalen vorherrschen, zeigt sich am Beispiel der türkischen Fernsehserie Gümüs auch eine Abweichung eben dieser Rollenbilder. Diese Abweichungen sind bestimmend für die heftigen Auswirkungen der inszenierten Geschlechterrollen auf die Gesellschaft.

Um auch die Position derjenigen einzuschätzen, die diese Serien nicht regelmäßig sehen, fanden 23 nach Geschlecht getrennte Gruppendiskussionen und 10 Morgenkreisgespräche mit insgesamt 392 Grundschulkindern statt. Da im Gesamtprojekt die Mädchen im Vordergrund stehen, wurden, um sich speziell der Bedeutung von Soaps für Jungen zu nähern Turnen mit Style: Le Parkour als Möglichkeit, um das ...

5.15 MB DATEIGRÖSSE
365650136X ISBN
SPRACHE
Die Inszenierung von Geschlecht in Seifenopern.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

"Fernsehen hat in den Augen der Zuschauer zwar vorrangig schädliche Auswirkungen, aber nur für die anderen, nicht für sie selbst."1 So das Ergebnis einer ... Orte, Dynamiken und Funktionen der De/Thematisierung von Geschlecht. Dieser Band wendet den ethnologischen Tabu-Begriff auf die eigene, abendländische ...

avatar
Matteo Müller

Jugendkonzepte und Jugendthemen in Vorabendserien - Eine Untersuchung anhand der Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" - Jana Hartmann - Magisterarbeit - Medien / Kommunikation - Sonstiges Macht.fernsehen.frauen - Barbara Steffens

avatar
Noel Schulze

DGSA Blog Soziale Arbeit

avatar
Jason Lehmann

Vor dem Hintergrund ausführlicher theoretischer Überlegungen wird die These vertreten, daß sich die moderne Gesellschaft als ,Inszenierungsgesellschaft" charakterisieren läßt. Thematisch reicht das Spektrum des Bandes vom Klatschgespräch über das "Theater der Wissenschaft" bis zu den "Seifenopern" des Fernsehens.

avatar
Jessica Kohmann

Ein Mann wird aus purem Schwulenhass brutal zusammengeschlagen und zum Sterben im Fluss zurückgelassen. Kinder verprügeln und beleidigen einander, Hautfarben, Religionen, Geschlecht und Gender werden zur vorgeschobenen Begründung, warum dieser oder jene in der Nahrungskette der Gesellschaft oben oder unten verortet wird. NOUN - Universal Dependencies