Die lex mercatoria.pdf

Die lex mercatoria PDF

Christian Köhler

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Modern und In ist es derzeit schon, vom internationalen Recht und einer globalen Rechtsordnung zu reden. Die Vereinten Nationen, die Europäische Union, die Weltbank, die Welthandelsorganisationen, internationale Sportverbände sowie der Internationale Währungsfond sind die Spitze einer erfolgreichen Globalisierung. Doch arbeiten diese Institutionen in ihrem Rahmen einer globalen Rechtsordnung und eines internationalen Rechts bereits außerordentlich erfolgreich. Manch einer könnte an dieser Stelle anmerken, dass diese Rechtsordnung nichts anderes ist, als der schon seit Jahrzehnten bekannte Modus der Rechtsauslegung und der Rechtsvergleichung, garniert mit den Normen des internationalen Privatrechts oder ggf. der UN-Kaufrechtskonvention. Warum also ein globales Recht schaffen?
Mythos, Phantom oder Hirngespinst sind Begriffe, die an einer Existenz der lex mercatoria zweifeln lassen. Internationale Verträge wie Lando, UN-Kaufrechtskonvention oder UNCITRAL, anerkannte Prinzipien der UNIDROIT oder der Internationalen Handelskammer, das seit langem existierende Internationale Privatrecht (IPR), aber auch die jahrzehntelange Schiedsgerichtspraxis verstärken den ersten Eindruck und werfen die Frage nach Entstehung, Entwicklung und Eingliederung einer lex mercatoria auf.
Das Ziel dieser Arbeit ist die Antwort auf die Frage, ob die lex mercatoria eine Basis für ein Weltrecht ist. Dazu wird diese Arbeit Beschreibungen und Definition von Globalisierung, Recht, Weltrecht und lex mercatoria liefern und diese untereinander in Beziehung setzten.
Aufbauend auf dem Begriff Konzern und Macht wird das Phänomen Globalisierung erklärt. Es sollte eine Notwendigkeit nach einem globalen Recht oder einer Rechtsordnung gesehen werden. Danach wird das Theoriekonstrukt einer positiven Rechtslehre und einer systemtheoretischen Rechtslehre erklärt und gegenseitig abgewogen. Das vierte Kapitel fragt nach Quasi-Recht , also nach Rechtsquellen ohne staatlichen Bezug im Staat. Aus dieser Zusammenstellung soll die Praxis mit dem Wissen der Theorie beleuchtet und kritisch hinterfragt werden. Nur so kann im letzten Kapitel die Lehre von der lex mercatoria entfa ltet und auf die Fragestellung hin überprüft werden. Am Schluss soll ein Ausblick mögliche Entwicklungen eines globalen Rechts skizzieren.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
LiteraturverzeichnisI
1.Einleitung1
1.1Einführung1
1.2Ziel der [...]

dispute over the legal quality of the law merchant or lex mercatoria1 as such ... „ Good Governance” im Europäischen Binnenmarkt: Über die Spannungen ...

5.78 MB DATEIGRÖSSE
3832464905 ISBN
SPRACHE
Die lex mercatoria.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

BASEDOW J. Die UNIDROIT-Prinzipien der Internationalen Handelsverträge und ... BERGER K. P., The Lex Mercatoria Doctrine and the UNIDROIT Principles of ...

avatar
Matteo Müller

die Welt“, Juristische Zeitung (1996), 9. TP. 109. PT. Delaume, “Comparative Analysis as a Basis of Law in State Contracts: The Myth of the. Lex Mercatoria”, 63 ... Die lex mercatoria – auch ius mercatorum4 oder Law Merchant5 – beschreibt Rechtsvereinheitlichung im internationalen Handelsverkehr.6 Dies geschieht auf  ...

avatar
Noel Schulze

Lex Mercatoria by Gralf-Peter Calliess :: SSRN Abstract. Lex mercatoria or Law Merchant (‘LM’) is said to be the self-made law of international commerce. According to its proponents, LM is an autonomous legal order that not only supplements state commercial law, but works as a substitute for it.

avatar
Jason Lehmann

Rivkin, David R., Lex Mercatoria and Force … Rivkin, David R., Lex Mercatoria and Force majeure, in: Gaillard (ed.), Transnational Rules in International Commercial Arbitration (ICC Publ Nr. 480,4), Paris 1993

avatar
Jessica Kohmann

Direito & Literatura - Lex Mercatoria (Bloco 1) - …