Endokrine Ophthalmopathie.pdf

Endokrine Ophthalmopathie PDF

F. A. Horster

Man darf es als ein Ergebnis der durch die Methoden des Laboratorium vertieften klinischen Forschung bezeichnen, daß die eine Hyperthyreose be gleitenden Augenerscheinungen keineswegs obligatorisch sind und daß diese endokrine Ophthalmopathie häufig auch außerhalb des Bereichs der Hyper thyreose, d. h. bei euthyreoten Patienten beobachtet wird. Mit dieser hyper thyreoten und euthyreoten endokrinen Ophthalmopathie, einem ernsten, oft progredienten Leiden, hat sich der Verfasser seit vielen Jahren klinisch und experimentell befaßt. Schon seit längerer Zeit war klar, daß der Hypo physenvorderlappen bei der Genese eine Rolle spielen müsse, da Augen symptome niemals angetroffen werden, wenn die Hyperthyreose ohne Beteiligung der Hypophyse entsteht, z. B. beim toxischen Adenom und bei der Hyperthyreosis factitia. Der experimentelle Nachweis des im Serum vor handenen Exophthalmus produzierenden Faktors und weitere Kriterien ermöglichen es, die endokrine Ophthalmopathie von ähnlichen, nicht endo krin bedingten ophthalmologischen Krankheitsprozessen abzugrenzen. Ein weiteres Anliegen des Verfassers war es, den erwähnten humoralen Faktor vom Thyreotropin und dem Long-Acting Thyroid Stimulator abzutrennen. Gleichzeitig stellen die Untersuchungen einen Beitrag zur Erkenntnis der Pathogenese der Hyperthyreose dar und zeigen die therapeutischen Möglich keiten für die endokrine Ophthalmopathie auf. Die vorliegende Monographie, die aus der Habilitationsarbeit des Ver fassers hervorgegangen ist, versucht, die für die Klinik so überaus wichtige Verbindung zwischen Tierexperiment und klinischer Beobachtung herzustel len. Das große Krankengut der Klinik und des Schilddrüsenambulatoriums, das vom Verfasser selbst untersucht wurde, konnte dieser Arbeit nutzbar gemacht werden. Bei den tierexperimentellen Untersuchungen kam dem Verfasser seine frühere pharmakologische Tätigkeit zugute.

Ambulanz für endokrine Orbitopathie. Leitung: Dr.in med.univ. Andrea Papp, PhDFEBO ...

5.53 MB DATEIGRÖSSE
3662218755 ISBN
SPRACHE
Endokrine Ophthalmopathie.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Endokrine Orbitopathie - Altmeyers Enzyklopädie ... Entzündliche Erkrankung der Orbita die durch einen zunehmenden Exophthalmus gekennzeichnet ist. Die Erkrankung zählt zu den organspezifischen Autoimmunerkrankungen und stellt in > 90% der Fälle eine Teilmanifestation einer immunogenen Hyperthyreose (M.Basedow) dar.

avatar
Matteo Müller

Endokrine Ophthalmopathie hat mehrere Namen. Einige Ärzte nennen es die Schilddrüse, die andere Autoimmun genannt, und andere in der Bezeichnung dieser Krankheit bevorzugen den Autor zu erwähnen, der es zuerst beschrieben, die Krankheit Endokrine Orbitopathie aufrufen.

avatar
Noel Schulze

Endokrine Orbitopathie - forum-schilddruese.de Endokrine Orbitopathie bedeutet im Deutschen in etwa „hormondrüsenabhängige Augenhöhlenerkrankung“. Mit dieser Bezeichnung wird zum Ausdruck gebracht, dass ein enger Zusammenhang zwischen hormonproduzierenden Drüsen, insbesondere der Schilddrüse, und dem Auftreten der typischen Veränderungen der Augenhöhle besteht.

avatar
Jason Lehmann

Endokrine Orbitopathie - Phadia - Setting the Standard ... Die endokrine Orbitopathie (endokrine Ophthalmopathie) ist eine Augenerkrankung, die durch eine endokrine Dysfunktion, z.B. schilddrüsenbezogene Ophthalmopathie oder …

avatar
Jessica Kohmann

Die Endokrine Orbitopathie (EO) ist eine entzündliche Erkrankung der Augenhöhle, die in den allermeisten Fällen zusammen mit einer Schildrüsenüberfunktion auftritt. Diese Erkrankung wird auch Morbus Basedow genannt. In vielen Fällen (80%) treten beide Erkrankungen zugleich innerhalb von 6 Monaten auf, die Augenerkrankung kann aber auch